Carsten Hövekamp hat am 18.11.2021 Mitglieder der Jungen Union Kreis Coesfeld im Dülmener Rathaus empfangen. Die Veranstaltung stellte den Auftakt der neuen Reihe von Rathausbesuchen im Kreis dar.

Am vergangenem Donnerstag, dem 18.11.2021, wurde die Junge Union Kreis Coesfeld in Dülmen von Bürgermeister Carsten Hövekamp (CDU) zu einem Austausch empfangen. Das „Rathaus-Hopping“, bei dem nacheinander die Rathäuser des Kreises besucht werden sollen, fand damit seinen Auftakt.
Schon früher hat die JU im Kreis zu einer solchen Reihe eingeladen. Nachdem in mehreren Gemeinden seit der letzten Reihe neue Bürgermeister gewählt haben, wurde es wieder Zeit für eine neue Runde. Besonders dieses mal war sicher, dass die Veranstaltung nicht im eigentlichen Rathaus stattfand, sondern im Sitzungssaal des benachbarten einsA.

Zu Beginn klärte Hövekamp die Teilnehmer über die aktuellen kommunalpolitischen Themen der Stadt Dülmen auf. Konkret ging es um Themen, wie den Neu- und Ausbau von Schulen und Kitas, den Budgetplan und das Ziel bis 2030 klimaneutral zu werden. Auch die Strukturen der städtischen Verwaltung lernten die Teilnehmer grundlegend kennen. Hövekamp beantwortete dabei auch Fragen aus der Runde und konnte mit Anekdoten aus dem Leben eines Bürgermeisters unterhalten. Im Anschluss fand sich die JU noch zu einem gemütlichen Ausklang bei Glühwein auf dem Dülmener Winter ein.

Die Teilnehmer und auch der Vorstand der JU zogen ein durchweg positives Feedback nach der Veranstaltung. Die nächste Runde des Rathaus-Hopping befindet sich demnach bereits in Planung
Hinweis: Die Veranstaltung fand unter Einhaltung der 3G-Regeln statt.

« JU Kreis Coesfeld trifft sich zur Jahreshauptversammlung